Slideshow

Cyborg

Notfallplanung

Wie überlebt Ihr Unternehmen einen Notfall?

 

Vorgehensweise bei der Planung eines Notfall - und Kontinuitätsmanagements.

Die zugehörige vollständige Grafik finden Sie hier.

Unternehmen sind steigenden Risiken ausgesetzt, die die Produktivität oder die kontinuierliche und zeitnahe Erbringung ihrer Dienstleistungen für die Kunden gefährden. Durch die steigende Komplexität der Geschäftsprozesse und deren zunehmenden Abhängigkeit von Informationstechnik und externen Dienstleistern können Ereignisse wie Feuer, Hochwasser oder der Ausfall von Informationstechnik, Vandalismus, Cyber-Attacken, Dienstleistern, Lieferanten oder Personal große Auswirkungen nach sich ziehen. Jedes dieser Ereignisse kann ein Unternehmen schwer treffen in Bezug auf diese Bedrohungen. Viele Unternehmen verfügen zudem nicht über die Voraussetzungen der Voraussicht um sich solche Ereignisse vorzustellen zu können, geschweige denn, das ein detaillierter Plan vorliegt, der dieses Verhalten im Krisenfall regelt. Das Notfallmanagement ist ein Managementprozess mit dem Ziel, gravierende Risiken für eine Institution, die das Überleben gefährden, frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen dagegen zu etablieren.

 

Ohne eine durchdachte Strategie ist es in diesem Fall wahrscheinlich, dass es zu schweren Verlusten kommen kann, die sich in den oben genannten Ereignisse bei Ihren Kunden darstellen können. Das Vorhandensein eines Notfallplanes und eines Kontinuitätsplan kann den Unterschied zwischen Überleben und Abwicklung des Unternehmens bedeuten. Einen Notfallplan benötigt Zeit, Energie und Geld in der Erstellungsphase. Aus diesem Grund halten viele Unternehmer diese Strategie als nicht für das Notwendige Maß an Sicherheit. Der Marketing Begriff Data Loss Prevention gehört zweifelsohne in die Kategorie Notfallmanagement, denn Datenverlust ist oftmals die Problematik interner Strukturen.

Über 65 Prozent aller Unternehmen würden heute in die Insolvenz gehen, wenn ihr Betrieb auch nur eine Woche ohne Notfallmanagement unterbrochen würde. Das haben einschlägige Studien bewiesen. Die Fähigkeit zur Fortführung der Geschäftsfähigkeit mit dem Kunden sowie den schnellen Wiederaufbau der geschädigten Geschäftsbereiche ist daher absolut notwendig und zu empfehlen.

Es ist eine weit verbreitete Fehleinschätzung, dass Datenbackups, Datenbankbackups und redundante Hardware ausreichend sind um eine Absicherung gegen kritische Ereignisse zu bieten. Diese Vorstellung bietet nur einen Grundschutz. Diese Dinge sind jedoch für einen Verantwortlichen Administrator eines der wichtigsten Leitziele, dennoch stellen sie nur einen Teil der notwendigen Maßnahmen dar. Eine Notfallplanung ist nicht nur die Aufgabe des Managements sondern ist von jedem einzelnen im Unternehmen abhängig sodass  die Verantwortlichkeiten sich etwa so darstellen könnten:

Festlegung der Verantwortlichkeit, Führungsaufgaben in Krisenfällen setzen, Ausweichmöglichkeiten, Implementierungen und Tests durchführen, Wiederherstellung, Wiederanlaufplan, Dokumentation und Analysen durchführen.

Es ist auch nicht ausreichend, Notfall- und Kontinuitätsplanung  einmalig zu entwickeln. Dieses Management erfordert einen eigenen Lebenszyklus genauso wie die Sicherheit Strategie ihren eigenen Zyklus besitzt.

 

Grafische Darstellung von Möglichen Gefährdungsfaktoren:

 

Sprechen Sie uns auf Notfallplanung und betriebliches Kontinuitätsmanagement an. Wir sind sicher Ihnen ein Vernünftiges Maß an Sicherheit sowie Wirtschaftlichkeit eines Notfall- und Kontinuitätsplan darstellen zu können.

 

 

zurück nach Strategie